Mail an SK Landshut
              an SK Landshut

Schachklub1.gif (4478 Byte)

 

Home (Akt. Meldungen)
Aktualisierungen
Vorstand, Spielabend
Turniere, Archiv
Mannschaften, Berichte
Jugendgruppe Vilsbiburg
Partien zum Nachspielen
Turnierkalender, Termine
DWZ-Liste
Regelwerke
Downloads
Links

Sie sind Besucher
Immer günstig online via Internet-by-Call
seit 28.10.2000

 

Jungendliga 2014/2015

09.03.2015 6. Runde Jugend-Niederbayernliga: nachdem man in Runde 5 nicht antreten konnte waren diesmal ein Punkt von Paul Härtl und ein Remis von Josef Grünhager zu wenig. Nach der 1,5:2,5 Niederlage gegen den SC Simbach wird sich die Jugend wohl aus der Niederbayernliga verabschieden müssen: Ergebnisse
25.01.2015 4. Runde Jugend-Niederbayernliga: der erste Kampf 2015 geht gegen Ergolding 3 mit 1:3 gründlich in die Hose. Markus Englberger gelingt der Ehrentreffer:
Ergebnisse
16.11.2014 3. Runde Jugend-Niederbayernliga: Beim 1:3 gegen die starke Spielgemeinschaft aus Röhrnbach, Freyung und Haslbach kann nur Markus Englberger punkten:
Ergebnisse
27.10.2014 2. Runde Jugend-Niederbayernliga: Schachjugend verliert zu Hause gegen den SV Deggendorf.
Mit der Schachjugend aus dem Bayerischen Wald präsentiert sich zum ersten Heimkampf der
Landshuter Schachjugend der erwartet starke Gegner. Zum Schluss gab es mit 1,5 zu 2,5 eine knappe Niederlage.
Einen ruhigen Sonntag konnte sich am Spitzenbrett Paul Härtl gönnen, weil sein Gegner nicht antrat, und somit ging man kampflos 1 – 0 in Führung. Aber schnell erfolgte der Ausgleich, weil Maximilian Hovorka an Brett 4 frühzeitig unter Druck geriet und bald Material verlor. Sein Gegner räumte nach und nach die Verteidiger des Königs beiseite und setzte Maximilian schließlich Matt. Gut sah es für Landshut zwischenzeitlich auf den Brettern 2 und 3 aus: sowohl Josef Grünhager als auch Max Englmaier gewannen durch schöne Kombinationen jeweils einen Bauern und ein knapper Sieg schien möglich. Allerdings wollte Josef daraufhin zu früh ins Endspiel abwickeln, obwohl seine Figuren noch nicht alle entwickelt waren. Dadurch gelangte sein Gegenspieler zu einem schönen Königsangriff und Josef musste sich auf eine Zugwiederholung einlassen und das Spiel endete Remis. Max hatte die Partie lange Zeit im Griff und der Mehrbauer eröffnete gute Gewinnchancen. Mit einer schönen Kombination aber holte sich der Deggendorfer diesen Bauern zurück und Max verlor darauf den Spielfaden. Er fand nun nicht mehr die richtigen Verteidigungsideen und ließ einen mächtigen Freibauern zu, der sich anschickte, zur Dame umzuwandeln. Aller Widerstand war dann zwecklos und Max musste sich geschlagen geben, womit auch die Mannschaftsniederlage mit 1,5 zu 2,5 besiegelt war. Aber auch in der Niederlage muss man anerkennen, dass gerade die Deggendorfer Spieler  an Brett 2 und 3 in schwieriger Position, als sie einen Bauern weniger hatten, sehr gut spielten
: Ergebnisse
23.09.2014 1. Runde Jugend-Niederbayernliga: Die Schachjugend startete mit einem glücklichen Sieg vielversprechend in die Niederbayernliga-Saison. Mit 3 zu 1 gewann man in Ortenburg, wobei aber ein Unentschieden dem Spielverlauf eher entsprochen hätte. Maximilian Hovorka hatte bei seinem ersten Mannschaftskampf an Brett 4 erhebliche Probleme mit seiner jungen Gegenspielerin. Materiell lag er schon aussichtslos zurück, nutzte aber eine Unaufmerksamkeit der Ortenburgerin, um völlig unerwartet mit dem Turm ein Grundlinienmatt zu erzwingen und damit den Partieverlauf auf dem Kopf zu stellen. So brachte er die Landshuter mit 1 : 0 in Führung. An Brett 2 hatte Markus Englberger bereits in der Eröffnung zu kämpfen, um die Angriffe seines starken Gegners abzuwehren. Als aber diesem gelang, mit beiden Türmen die siebte Reihe zu besetzen, war das Spiel entschieden. Trotz tapferer Gegenwehr war die Partie verloren und der Ausgleich zum 1 : 1 stand fest. Aber wie so oft waren auf Josef Grünhager an Brett 1 und Max Englmaier an Brett 3 Verlass. Entsprechend der „alten Vilsbiburger Schachschule"  eroberten sie jeweils im Mittelspiel erst einen Bauern und wickelten dann souverän in ein gewonnenes Endspiel ab. Hier zeigten beide eine sehr reife Technik und ließen dabei ihren Kontrahenten keine Chance mehr auf Gegenspiel. So trugen die beiden mit ihren Siegen wesentlich zum Endstand von 3 : 1 bei. Nach diesem gelungenen Start kann man optimistisch dem weiteren Verlauf der Saison entgegen sehen. Ergebnisse
Letzte Aktualisierung am 27.04.2015

Förderverein Bürgernetz Landshut e.V.

  gratis Counter by GOWEB