Mail an SK Landshut
              an SK Landshut

Schachklub1.gif (4478 Byte)

 

Home (Akt. Meldungen)
Aktualisierungen
Vorstand, Spielabend
Turniere, Archiv
Mannschaften, Berichte
Jugendgruppe Vilsbiburg
Partien zum Nachspielen
Turnierkalender, Termine
DWZ-Liste
Regelwerke
Downloads
Links

Sie sind Besucher
Immer günstig online via Internet-by-Call
seit 28.10.2000

 

Bericht der 3. Runde Niederbayernliga SK Landshut - FC Ergolding 3,5:4,5

 

Schachklub Landshut verliert zuhause gegen Ergolding I mit 3,5:4,5.

Die Erste setzt das Derby gegen den FC Ergolding an den hinteren Brettern in den Sand. Damit ist man in der Niederbayernliga der Abstiegszone bedenklich nahe gerückt.
Die Partien an den Brettern eins und fünf waren von gegenseitigem Respekt geprägt. Somit teilten Paul Westenthanner und Joachim Siebert früh die Punkte. Am zweiten Brett kam zum ersten Mal Derby-Stimmung auf. Johannes Oberpriller verteidigte mit Geschick und Glück seine Bauernschwächen, verpasste dabei aber einen brandgefährlichen Läufereinschlag in die schwarze Königsstellung. Nach dem folgenden Scharmützel waren dann beide Reihen so dezimiert, dass auch hier Remis vereinbart werden musste. Horst Schmaus gelang am dritten Brett eine eindrucksvolle Invasion am Damenflügel. Danach beherrschte er Brett und Gegner und siegte technisch gekonnt im Turmendspiel. Am vierten Brett gelang Josef Schubert gegen den sich heftig wehrenden Kontrahent kein entscheidender Schlag und es konnte kein Sieger ermittelt werden. Am sechsten Brett begann sich dann langsam aber sicher das Unheil anzubahnen. Andreas Strangmüller hatte seinen Königsangriff zu einer traumhaften Gewinnstellung verdichtet. Dafür investierte er jedoch fast seine gesamte Bedenkzeit und in den verbleibenden Minuten schaltete er in einen grausamen Selbstzerstörungsmodus um. Ortwin Bock agierte am siebten Brett gewohnt originell und unternehmungslustig. Leider fand er keinen Weg sein Läuferpaar entscheidend in Szene zu setzen und er musste den vorgelegten Friedensvertrag unterschreiben. Am achten Brett krachten die Streitkräfte mit brachialer Gewalt im Zentrum aufeinander. Als sich die Position öffnete regierte Wolfgang Latzel falsch mit der Dame, worauf seine Stellung förmlich explodierte.

Der Zweiten machte es in der Kreisklasse West gegen den FC Ergolding III besser. Reiner Huber, Hans Vogl und Franz Westenthanner führten die Landshuter zum 3:1 Erfolg.