Mail an SK Landshut
              an SK Landshut

Schachklub1.gif (4478 Byte)

 

Home (Akt. Meldungen)
Aktualisierungen
Vorstand, Spielabend
Turniere, Archiv
Mannschaften, Berichte
Jugendgruppe Vilsbiburg
Partien zum Nachspielen
Turnierkalender, Termine
DWZ-Liste
Regelwerke
Downloads
Links

Sie sind Besucher
Immer günstig online via Internet-by-Call
seit 28.10.2000

 

Bericht der 7. Runde Niederbayernliga SK Passau 2 - SK Landshut  4:4

 

Schachklub Landshut holt Punkt in Passau

Dank der Grippewelle reist die Erste nur zu siebt in die Drei-Flüsse-Stadt zum Tabellenführer der Niederbayernliga. Umso erfreulicher ist das beim SK Passau 2 erreichte 4:4.
Paul Westenthanner trifft am Spitzenbrett auf einen erfahrenen Oberligaspieler. Davon unbeeindruckt errichtet er ein weißes Bollwerk und erreicht eine wichtige Punkteteilung. Springeropfer sind das prägende Thema am zweiten Brett. Johannes Oberpriller hätte in der Eröffnung durch ein solches die Initiative ergreifen können, lässt sich stattdessen aber in die Defensive drängen. Sein Gegner ergreift dann die Gelegenheit beim Schopf, opfert den Springer wirklich und triumphiert im Mattangriff. Nach dem kampflosen Verlust an Brett drei, holt Josef Schubert am vierten Brett wieder einen halben Zähler für das Scoreboard. Umsichtig verteidigt er alle Felder um seinen König und dem Kontrahenten gefrieren schließlich alle Ambitionen ein. Am fünften Brett gelingt den Protagonisten nichts Berichtens wertes und Joachim Siebert fährt ein schnelles Remis ein. An den Brettern sechs und sieben legen die Landshuter den Grundstein für den unentschiedenen Ausgang der Begegnung. Andreas Strangmüller kann dank Damentausch mit der schwarzen Kavallerie über die feindliche Stellung herfallen und einen Turm erbeuten. Als er dann ein Ross wieder sicher nach Hause bringt, genügt der Materialvorteil zum sicheren Sieg. Der Kontrahent von Ortwin Bock mauert seine eigene Dame in der Brettmitte ein, die daraufhin eine leichte Beute für Bocks Läufer wird. Am achten Brett öffnen sich Zug um Zug die Schneisen im Zentrum. Wolfgang Latzel tauscht dort aber umsichtig Figur für Figur und unterschreibt alsbald den vorgelegten Friedensvertrag.

In der Kreisklasse West kann die Zweite den Ausfall mehrerer Stammkräfte nicht kompensieren. Beim 1:3 gegen den SC Rottal 4 kann nur Reiner Huber am Spitzenbrett punkten.