Mail an SK Landshut
an SK Landshut

Schachklub1.gif (4478 Byte)

 

Home (Akt. Meldungen)
Aktualisierungen
Vorstand, Spielabend
Turniere, Archiv
Mannschaften, Berichte
Jugendgruppe Vilsbiburg
Partien zum Nachspielen
Turnierkalender, Termine
DWZ-Liste
Regelwerke
Links

Gästebuch des SK Landshut

Sie sind Besucher
Kostenlose Webmastertools bekommst du bei BlueNetDesign
seit 28.10.2000

 

Niederbayerische Jugendmeisterschaften 2007 in Mamming

 

Schachjugend erfolgreich bei den Niederbayerischen Meisterschaften

Johannes Sadlo Blitzmeister der U 14

Gute Resultate erzielten acht Jugendliche vom einheimischen Schachklub bei den Niederbayerischen Schachmeisterschaften in Mamming. Neben einigen guten Mittelfeldplatzierungen erreichte Paul Westenthanner einen ausgezeichneten vierten Platz. Johannes Sadlo wurde sogar trotz starker Konkurrenz Blitzmeister der Unter-14-Jährigen.

Acht Teilnehmer vom SK Landshut – Jugendgruppe Vilsbiburg gingen Anfang Januar bei den Niederbayerischen Meisterschaften in Mamming an den Start. Dabei waren die Jugendlichen nach verschiedenen Altersstufen eingeteilt: Bei den Unter 18-Jährigen (U 18) konnte Philipp Sadlo trotz eines miserablen Starts zu Beginn des Turniers im Laufe der sieben Runde immer mehr Boden gut machen und belegte am Ende einen beachtlichen 7. Rang bei 14 Teilnehmer. Auch Julian Jopp kämpfte beherzt und landete schließlich auf den 12. Platz. Bei der U 16 war aus Vilsbiburg nur Martin Hillebrand am Start. Er legte wie gewohnt seine Spiele solide an und konnte so im sehr gut besetzten Feld den 13. Rang von 25 Teilnehmern erreichen. Bei der U 14 hat Paul Westenthanner bereits Tuchfühlung zur Spitze aufgenommen, der 4. Rang war Ausdruck eines gelungenen Turniers. Aber auch Johannes Sadlo durfte mit seinem 12. Platz bei 28 Teilnehmern zufrieden sein, weil er aufgrund seines Alters auch noch bei der U-12 spielen dürfte. Michael Maier, Max Maierholzner und Dominik Nebauer konnten einige Siege erringen und belegten damit Mittelfeldplätze.

Bei den Blitzmeisterschaften (5 Minuten je Partie) schlugen sich die Jugendlichen ebenfalls achtbar und belegten durchwegs Mittelfeldplätze, die Überraschung aber gelang hier Johannes Sadlo. Er wurde Blitzmeister der U-14 und konnte dabei sogar das große Schachtalent Tobias Schindlbeck aus Ergolding hinter sich lassen. Wie gut er beim Blitzen ist, bewies Johannes bereits im September, als er dort bei der U-12 ebenfalls Meister wurde.

Insgesamt ein gelungener Auftritt der Jugendlichen mit einer merklichen Steigerung der Spielstärke.